4 Starter = 4 Podestplätze in Oederan

Sachsenmeisterschaft im Rollski 2017 Oederan 053Sachsenmeisterschaft im Rollski 2017 Oederan 050Am Sonntag, den 24.09.2017 fanden in Oederan, bei teilweise Nieselregen und ca. 13 Grad Lufttemperatur, die Sachsenmeisterschaften im Rollskisport statt. Aus unserem Verein nahmen vier Sportler an diesen Meisterschaften teil. Melina Richter und Lisa Dornberg mussten einen 400m Hindernisparcour bewältigen, während Anna Meyer und ich zuerst die Sprintquali überstehen mussten, um dann im zweiten Teil am Verfolgungsrennen teilnehmen zu können.

Als Erste musste Anna auf die Strecke - mit Skistöcken - ungewohnt, aber von Anna super gemeistert. Sie sicherte sich eine gute Ausgangsposition für das Verfolgerrennen. Für mich zählte nur die Teilnahme. Ich wollte den Kindern ein sportliches Vorbild sein.

Bei den Kleinen wurde von den zwei Durchgängen der Schnellste gewertet. Melina überwandt die Hindernisse in gewohnter Schnelligkeit. Im 2. Durchgang hatte sie jedoch einen kleinen Wackler beim Übersteigen eines Hindernisses, meisterte die Situation aber ausgezeichnet und belegte am Ende den 3. Platz. Lisa wollte dem in Nichts nachstehen, stolperte aber im 1. Durchgang nach einer Superfahrt kurz vor dem Ziel, sprang auf und fuhr noch flink über die Ziellinie in die Fangarme ihrer Mutti. Im 2. Durchgang sah die ganze Fuhre noch flüssiger aus. Der Lohn ein 2. Platz für den Einsiedler Skiverein.

Nach einer kurzen Pause musste Anna wieder ran. Bei Ihr ging es nun über zwei Runden a 1km. Im ersten Teil ging es bergauf, dann ein Stück gerade zur Erholung und dann in rasender Fahrt bergab und zurück zum Ziel. Bei der Abfahrt musste man sehr auf die Gullideckel achten. Die Abfahrt kam Anna als Alpine sicher etwas entgegen. Sie kämpfte und erfuhr sich einen hervorragenden 3. Platz.

Ich war vom Sprint noch ausgepowert, hatte aber 45 Minuten Zeit, mir zu überlegen, ob ich die 10 km angehe oder nicht. Was hilft's, einmal genannt, dann muss man durch. Dann ging es los: 10 Runden, 10 mal bergauf, 10 mal bergab. So nach der 5. Runde hab ich aufgehört die Runden zu zählen. Durch mein Hirn jagte nur noch ein Gedanke: ankommen. Mein Mentaltrainer und Getränkestützpunkt André, hielt mich aber auf dem Laufenden. Als André mir ein Zeichen zum Zielfinish gab, raffte ich meine letzten Kräfte zusammen und rettete mich über dem Zielstrich. Ein 3. Platz für den Einsiedler Skiverein ist ja auch nicht schlecht.

Mit diesem Ergebnissen haben wir unseren Verein würdig vertreten. Am abschließenden Staffelwettbewerb konnten wir leider mangels notwendiger Sportler nicht teilnehmen.


Danke an der Organisatoren vom TSV Gahlenz und vom SSV Sayda für diese gelungene Veranstaltung.

 

Sachsenmeisterschaft im Rollski 2017 Oederan 008