Saisonauftakt bei den alpinen Spitzensportlern

Tina WitterbergAm vergangenen Wochenende fanden bei unseren Alpinen die ersten Wettkämpfe der Saison statt. Da das alljährige Trainingslager im Stubai stattfand, konnte Paula gleich die Gelegenheit nutzen, um an dem dort ausgetragenen Rennen teilzunehmen. Bei stürmischem Wetter und niedrigen Temperaturen ging es hochmotiviert an den Start. Bei den insgesamt vier Rennen an diesem Wochenende erreichte Paula den, mit dem arithmetischen Mittel berechneten, 6. Platz. Unsere Sportfreunde vom ASC Chemnitz waren ebenfalls dabei. Allerdings hat die Motivation bei ihnen nicht ausgereicht, um eine so gute Platzierung, wie Paula zu erreichen.
Doch nicht nur im tiefen Süden, sondern auch im hohen Norden gingen unsere beiden Spitzensportler Tina und Nils auf die Piste.

Da dort jedoch leider wie jedes Jahr kein Schnee lag, musste das Rennen in der Skihalle in Wittenburg stattfinden. Mit den dortigen Pistenverhältnissen kamen allerdings nicht alle Spitzensportler gut zurecht. Die eisige Piste machte Nils schwer zu schaffen. Er fädelte im ersten Lauf ein, aber konnte sich dennoch in seiner Altersklasse auf den dritten Platz vorfahren. Zum Glück gab es noch einen zweiten Versuch, denn auch hier fanden an einem Tag zwei Rennen statt. Nils wollte noch einmal alles geben und fädelte, etwas übermotiviert, wieder im ersten Lauf ein. Schade! Nur Tina konnte hier wieder gute Stimmung reinbringen. Sie wurde im ersten Rennen dritte und konnte ihre Leistung im zweiten Rennen sogar noch verbessern und sich einen zweiten Platz sichern. Auch hier war ein Sportfreund vom ASC Chemnitz dabei. Marco holte sich zwei Mal den Sieg und zeigte selbst den Spitzensportlern wie es richtig geht.

Tschüss eure Spitzensportler