„Einsiedler Vereinsmeisterschaften“ aka Freie-Presse-Skipokal in Augustusburg am 14.1.2017

LisaVom Winde verweht wurde der am 13.1.17 geplante Freie-Presse-Nachtslalom für Erwachsene: Sturmtief Egon gab sein Bestes. So auch die erfahrenen Augustusburger Organisatoren, welche die Erwachsenen deswegen einfach tagsdrauf im Anschluss an den Nachtslalom der Kinder und Jugendlichen starten ließen. In Summe ergab das eine "Mammutveranstaltung" mit über 140 Startern zu einem ab 17 Uhr stattfindenden Wettkampf. Die Augustusburger wurden von den schwierigen Rahmenbedingungen jedoch in Ihrem Tun bestärkt und wuchsen mit ihren Aufgaben: Gab es in den Vorjahren immer mal Verzögerungen durch Probleme mit der Zeitmessanlage, ging an diesem Tag nicht nur seitens der Orga alles mehr als glatt. Offenbar sind ungünstige Bedingungen genau das, was die Ausrichter brauchten: Einfache Wettkämpfe durchführen kann jeder.

Wurde aufgrund der Nichtverfügbarkeit des Einsiedler Skihangs unser donnerstägliches Training in den letzten Wochen immer auf Rosts Wiesen durchgeführt, war es nur konsequent, dass Einsiedler Starter im Kinder- und Jugendbereich nach dem Heimverein die meisten Sportler an den Start brachten. Begünstigt wurde dies auch dadurch, dass andere für diesen Tag geplante Wettkämpfe (z. B. am Keilberg) einigermaßen kurzfristig abgesagt wurden - Schneemangel war aber, anders als in den letzten Jahren, sicher nicht der Grund dafür.

Beginnen wir in der kleinsten Pokalkategorie U6 bis U10:

In der U6 (Jahrgang 2011 und jünger) startete Clara im mit zwei Startern besetzen Jahrgang und holte dort souverän den Sieg.

Sieg Nummer 2 konnte Lisa in der U8 ausmachen. Mara wurde in derselben AK Dritte. Rosalie hatte mit der Bindung Probleme und stürzte im ersten Lauf, weshalb keine vordere Platzierung mehr drin war. Bei den Jungs der U8 konnte Linus Gasch mit einer guten Zeit als „Kleiner“ Silber holen.

Weiter ging es mit Kenny, der in der U10 mit dem dritten Platz persönlich sehr enttäuscht war, ließ er doch zwei seiner ehemaligen Vereinskollegen aus Augustusburg den Vorrang.

Anna krönte unsere Erfolgsserie bei den Kleinen mit dem ersten Freie-Presse-Pokal. Dass sie eindeutig das Zepter in der Hand hatte, zeigte eine beeindruckende Laufzeit, die sogar die Jungen dieser AK toppte. Mit Karten für die Pferde-Show Apassionata wurde das ehrgeizige Training unserer kleinen Großen toll belohnt.

In der Pokalkategorie U12 bis U16 warteten 13 Starter auf den Start an den langen Slalomstangen.

Bei den Mädchen der U12 haben wir ja bekanntlich jede Menge Sportlerinnen mit Podestaffinität zu bieten. Dass an Lynn keiner vorbei kommt, war eigentlich klar. Doch Anna Lena gelang eine beachtlich gefährliche zeitliche Näherung an Lynns Laufzeit. Als Dritte konnte sich Emma mit zwei sehr guten und technisch versierten Läufen eine Medaille holen. Nah dran war Eleni als Vierte, die sich zweiten Lauf noch ein wenig näher an die Stangen traute. Paula verrutschte den ersten Lauf und testete – nichts zu verlieren - im zweiten einmal das Stangenschlagen aus, das jedoch eher bremste.

Bei den Jungs der U12 machte es Bent besonders spannend. Unzufrieden als Fünfter nach dem ersten Lauf ging er intrinsisch und extrinsisch motiviert in den zweiten Lauf und konnte dort mal zeigen, was in ihm steckt. Platz 3 war der Lohn. Auch Simon Pausch setzte im ersten Lauf eine Duftmarke, die mit Platz 6 in jenem stark besetzten Jungsfeld belohnt wurde. Untrainiert und völlig frei, ging Lino mal wieder an den Start. Nicht schlecht, so ganz ohne Training: Platz 8 für ihn.

Alles oder nichts war das Motto in unserem mit Cedric und Paul Fischer besetzten U14-Team. Cedric machte alles und Paul leider nichts. Mit einer sensationellen Zeit siegte Cedric bei den Jungs und holte den zweiten Einsiedler Freie-Presse-Pokal. Paul schied nach Torfehler aus.

Das volle Einsiedler Stockerl konnten sich auch die U14 Mädchen sichern. Ganz oben strahlte Laura mit einem knappen Sieg vor Julia und Celina als Dritte. Laura hatte mit der Bestzeit dieser Pokalkategorie bei den Mädchen den dritten Pokal klar gemacht.

3 von 6 Pokale belegen die Dominanz der Einsiedler auf ihrem Trainingshang in Augustusburg, auf den sogar die Presse aufmerksam geworden ist. Dass selbst der Augustusburger Vereinschef Moser schmunzelnd von den „Einsiedler Vereinsmeisterschaften“ sprach, ist naheliegend.

Im Übrigen konnten wir in der Kategorie Erwachsene keinen Sportler anbieten. Dies sollte sich ändern. Denn gerade diese niederschwellige Veranstaltung sollte doch auch den ein oder anderen Fan-Vater anspornen, sich auf die Bretter zu schwingen und gegen die Zeitnahme bzw. die Zeiten des Nachwuchses an zu kämpfen... Vielleicht ja im nächsten Jahr.

Hier der Link zum Bericht der Freien Presse:

http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/MITTELSACHSEN/Hochbetrieb-am-Hang-artikel9810979.php