In der Erfolgsspur am Fichtelberg

0228 Attila 0228 Gruppe 0228 Start

Am Wochenende fanden die 26. sächsischen Meisterschaften im Skilanglauf in Oberwiesenthal statt. Die vom SSV Geyer organisierten Titelkämpfe waren auf Grund von Schneemangels in den geyrischen Wäldern in die Sparkassenarena am Fichtelberg verlegt worden.

An drei Tagen fanden alle Teilnehmer Topbedingungen auf den bestens präparierten Loipen vor. Dazu gesellte sich am Freitag und Sonnabend bei Temperaturen um minus 3 Grad die Sonne und verzauberte das Terrain in eine traumhafte Wettkampfstätte. Lediglich am Tag der Staffelwettkämpfe zogen bei eisigen Temperaturen Nebelschwaden durchs Rund.

0228 Sieger 0228 Andreas 0228 Alex

Für das Einsiedler Team wurden es am Ende erfolgreiche Wettkämpfe. So erkämpften für unseren Verein zwei Sportler jeweils zwei Sachsenmeistertitel. Richard Böhme sicherte sich in der AK 12 in den Disziplinen Nordic Cross und im klassischen Stil den ersten Platz. Doppelmeister in der klassischen Technik und im Skating wurde auch Felix Schwebe. Dazu holte er sich noch Silber mit unserer Herrenstaffel. Herzlichen Glückwunsch!

Am Freitag fand der Nordic Cross für alle Starter bis zur AK 15 statt. Auf einer Distanz über 1.1 Kilometer galt es verschiedene Element wie Tretorgel, Umtreten, Riesenslalom und andere Disziplinen zu bewältigen. Nach Richards Sieg erreichten jeweils in ihrer AK Christoph Männel Platz sieben, Platz neun ging an Wanda Knaak und Johanna Illgen. Auch Christopher Arnold , Leon Petersen, Atilla Voigt und Jakob Marx bewältigten den Parcours mit guten Leistungen.

Die „Großen“ hatten im Freistil 5 Kilometer vor sich. Neben „Goldjunge“ Felix  konnte sich Alexandra Clauß die Bronzemedaille sichern. Hervorragende Plätze belegten Florian (5.), Thomas Weiß und Andreas Eigner mit jeweils Platz acht. Fabian Marx erkämpfte den 9. Platz und Vanessa Müller überquerte als Zehnte die Ziellinie.

0228 Leon 0228 podestStaffel 0228 Felix

Im Zeichen der klassischen Technik stand der Sonnabend. Bei super Bedingungen und einer guten Präparation der Skier unter der Woche durch Andreas, Thomas und Andre war der Rahmen bestens hergerichtet. In der AK U11 erreichte Christoph Männel unter 21 Startern einen sehr guten 11.Platz . Bei den Mädchen der selben AK ging Platz acht an Wanda und Platz 16 an Johanna Wegent. Unser „Ritchi“ Böhme konnte sich wie erwähnt gegen 19 Mitkonkurrenten durchsetzen und errang Gold. Klasse! Über fünf Kilometer holten sich mit tollen Kampf Atilla den achten und Leon den neunten Platz. Bei den Junioren U 20 ging der erste Platz an Felix – ganz stark! Daneben sicherte sich Alexandra die Silbermedaille, Florian verpasste nur knapp das Podest und erreichte Platz vier. In der selben AK belegte Thomas Weiß Platz acht.

0228 Jakob 0228 Wanda 0228 Florian

Am Sonntag pfiff vor den Staffelwettbewerben den Sportler ein eisiger Wind um die Ohren und die Sicht war durch Nebel getrübt. Nichtsdestotrotz schickte unser Verein an diesem Tag drei Staffeln ins Rennen um die „Sachsenkrone 2016“. Team 1 startete mit Wanda, Christopher und Christoph in der AK 10/11 über jeweils 1,8 Kilometer. Hier konnte sich unser Trio den sechsten Platz unter 17 Teams sichern. Eine feine Leistung! In der AK 14/15 hatten es Johanna, Leon und Atilla gegen starke Konkurrenz schwer und belegten am Ende den elften Platz. Es wurde trotzdem nicht aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft - Respekt! Die Silbermedaille 2016 in der Herrenstaffel sicherten sich Andreas, Flori und Felix, die sich nur dem Skiklub Dresden-Niedersedlitz geschlagen geben mussten. Ein hervorragendes Ergebnis!

Am Ende zeigten alle Einsiedler sehr gute Leistungen und unser „kleiner“ Verein konnte Stolz mit zwei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille nach Hause fahren. 

Ski heil!

0228 Stadion