28. Sachsenmeisterschaften im Skilanglauf in Oberwiesenthal

0210 leon-2 1600Wo in Sachsen liegt noch Schnee um ordentlich Langlaufbretter unterschnallen zu können? Mit dieser Frage mussten sich in diesem Jahr die Gastgeber der 28. Sachsenmeisterschaften im Langlauf der SSV Sayda und Pulsschlag Neuhausen befassen. Am Ende fiel die Wahl wieder auf den höchsten Punkt Sachsen dem Fichtelberg, um die Titelkämpfe aus zurichten. Jeweils Topbedingungen in der Spur an allen drei Wettkampftagen erwarteten die Teilnehmer in der Sparkassenskiarena. Der Olympiastützpunkt in Zusammenarbeit mit dem WSC Oberwiesenthal hatten für ausreichend Kunstschnee auf den Wettkampfrunden gesorgt.

 

Unser Verein war mit insgesamt zwölf Teilnehmern am Start und konnte sich am Ende der Wettkämpfe über einen Sachsenmeistertitel und vier Vizemeistertitel freuen.

Am ersten Tag ging es bei teilweise Wolken und am Ende viel Sonne für die Teilnehmer in der klassischen Technik in die Loipe. Sieben Skijäger aus Einsiedel bestritten den Sprint und die Distanzrennen. Hier sicherte sich auch gleich am ersten Tag unser Richard Böhme den Meistertitel in den Heads über den knappen Kilometer. Nach spannenden Kampf mit Stürzen konnte er sich gegen seinen Gelobtländer Dauerrivalen Toni Rollinger im Fotofinish durchsetzen. Die drei Vizemeistertitel an diesem Tag sicherten aus unserem Verein Alexandra Clauß, Attila Voigt und Florian Eigner. Allen zu den Podestplätzen herzlichen Glückwunsch! Unsere weiteren Starter zeigten ebenfalls gute Leistungen, so belegten jeweils den achten Platz in ihren AKs Caroline Arnold und Leon Petersen, Wanda Knaak sicherte sich Platz zehn.

0210 wanda 1600 0210 attila 1600 0210 richard 1600

Tag zwei stand bei kühlen Temperaturen und bedeckten Himmel im Zeichen der freien Technik- Skating war angesagt. Bei dem als 93. Schwartenberglauf deklarierten Rennen begaben sich zehn Sportler aus Einsiedel auf den Rundkurs. Vizemeister in seine AK wurde Vortagessieger Richard Böhme. In die Top Ten fuhren Alexandra Clauß (4.), Attila Voigt (5.), Florian Eigner (6.), Leon Petersen (8.) sowie Paula Jähnig (10.). Den Sprung dorthin verpassten nur knapp trotz großen Kampf unsere jüngsten Mädels Wanda Knaak, Caroline Arnold, Jule Uhlmann und Johanna Wegent.

Trüb mit Schneefall - so zeigte sich der dritte Tag der Meisterschaften in Oberwiesenthal und dieser stand im Zeichen der Entscheidungen in den Staffelwettbewerben. Drei Staffeln schickte unser Trainerstab um Andreas Eigner ins Rennen. So starteten unsere Jüngsten in der AK 12/13 männlich und weiblich Johanna Wegent, Wanda Knaak und Christopher Arnold über die drei Kilometerdistanz. Die Favoriten aus Klingenthal sicherten sich hier den Titel und unser Team erkämpfte sich unter zehn Staffeln einen 7.Platz. Staffel zwei und drei bildeten in den AK 21 -35 weiblich und männlich jeweils Josefin Haase, Alexandra Clauß und Paula Jähnig sowie Leon Petersen, Attila Voigt und Florian Eigner. Die Mädels kämpften tapfer und belegten Platz sechs. Die Männer erreichten Platz fünf von neun gestarteten Staffel und hatten auf Platz vier nur einen Rückstand von 31 Sekunden – Klasse Ergebnis. Den Meistertitel sicherte sich hier die Vertretung des ESV Nassau oder kurz: Familie Koch!

Soweit die Bilanz der Titelkämpfe. Allen Sportlern nochmals Glückwunsch, den Trainern und den Kollegen der Präparation vielen Dank! Bis zu den nächsten Wettkämpfen.

Ski heil Udo Petersen

0209 gruppe 1600